tutanchamun alter thronbesteigung

Das Grab entging der völligen Plünderung, da der Eingang mit Abraum vom Aushub des Grabes Ramses’ VI. Der [12] Boyer hatte außerdem röntgenologisch ein Klippel-Feil-Syndrom (Verschmelzen mehrerer Halswirbel miteinander) diagnostiziert, wozu aber weder die CT-Untersuchung von 2005 noch fünf Jahre später die DNA- und CT-Untersuchungen Stellung bezogen. Zahi Hawass erklärte, es sei in Kombination mit der Inschrift nun zweifelsfrei der Beweis erbracht, dass es sich bei der Person aus Grab KV55 um Echnaton und damit um Tutanchamuns Vater handelt. [9] Die Identitäten dieser beiden Personen sind unbekannt. Verwaltung 6. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten. muss der Tod eingetreten sein, dessen Zeitraum unter Einbeziehung der siebzigtägigen Einbalsamierungsdauer ermittelt werden konnte. mit seinem Geldgeber Lord Carnavon  geöffnet. Das Gehirn wurde mit einem winzigen Instrument entnommen. Auf den vertikal verlaufenden Holzstreben werden Titel und Namen des Königs und der Königin genannt.[22]. Jahrhundert v. Chr. verschüttet war. [21] Der König ist mit dem für die 18. Tempel 4. DERRY and BEY´s study (.....) has enabled them to give a definite pronouncements to the age of Tut-ankh-Amen. Die Faszination ist seit der Entdeckung seines Grabes vor 100 Jahren ungebrochen und die Liebhaber dieser kolossalen Ära wollen immer mehr über diesem mysteriösen Pharao wissen. Sein Grab entdeckte der britische Wissenschaftler Howard Carter 1922 im Tal der Könige in Luxor, dem früheren Theben. Dieser Artikel befasst sich mit dem altägyptischen Pharao Tutanchamun. erwähnt wird, könnte für die absolute Chronologie des Hethitischen Reichs innerhalb der Chronologie des Alten Orients von großer Bedeutung sein. [7] Bisher wurden Königin Nofretete, ihre Tochter Maketaton oder auch Echnatons Nebenfrau Kija als mögliche Mütter vermutet. im Ägyptischen Museum in Kairo befinden. Die Mumie des Pharaos ist die einzige eines ägyptischen Königs, die sich nach Entdeckung und Öffnung des Grabes heute noch in der ursprünglichen Grabstätte im Tal der Könige befindet. Aus diesem Grund ist sicherlich anzunehmen, dass sein Grab für seine Zeit typisch, aber wohl reicher mit Grabbeigaben ausgestattet war als das Grab von bedeutenden Herrschern wie Cheops oder Sesostris I. Viele der Grabbeigaben sind aus mit Blattgold verziertem Holz oder reinem Gold, so zum Beispiel eines der berühmtesten Fundstücke: die goldene Totenmaske des Tutanchamun. Sie werden heute unter den Inventarnummern „Carter 317a“ und „Carter 317b“ in der medizinischen Fakultät der Universität Kairo aufbewahrt. Die Namen des Pharaos, seiner Gattin und des Nachfolgers Eje wurden – so wie der aller Amarna-Könige – schon wenig später von Haremhab oder Sethos I. in allen offiziellen Dokumenten gestrichen und von den Wänden abgekratzt, so dass sie in keinen Königslisten auftauchen. Nach neueren Überlegungen kamen Ägyptologen jedoch zu der Ansicht, dass Tutanchamuns Grab (KV62) von Anfang an als solches für ihn vorgesehen war, da ein nahe gelegenes Grab (KV55) als das der Kija nachgewiesen wurde. Weitere wichtige Grabbeigaben waren Pfeil und Bogen sowie mehrere in Einzelteile zerlegte Streitwagen und andere Jagdutensilien, die der junge König wohl auf seinen Jagdzügen verwendet hatte. Der damals untersuchende Mediziner, Douglas Derry, warf es weg. Eine Geschichte über Inzest, Macht und den Untergang einer Dynastie. und Mitte Februar 1323 v. Chr. Viele der Grabbeigaben sind Gebrauchsgegenstände des Königs; teilweise benutzte er sie möglicherweise bis zu seinem Tode, teilweise (wie der Kinderthron aus Amarna) waren sie schon seit längerer Zeit nicht mehr in Gebrauch. Januar 2005 ergab ein Todesalter von 18 bis 20 Jahren und entsprach früheren wissenschaftlichen Schätzungen des Anatomen Douglas E. Derry (1882–1969) von der Universität Kairo, des Röntgenologen Ronald George Harrison (1921–1983) von der University of Liverpool, des Zahnchirurgen Frank Filce Leek (1903–1985) von der University of Manchester und der Biologin und Ägyptologin Renate Germer von der Universität Hamburg. Als andere Ursachen wurden Infektionen durch Schimmelpilzsporen in der Luft der Grabkammer oder Moskitostiche gesehen. Dazwischen lag vermutlich eine dreijährige Regentschaft des Semenchkare beziehungsweise eines Herrschers mit dem Thronnamen Anch-cheperu-Re. [25], Unter der Fülle der weiteren Einzelteile ist ein goldener, großer Fächer bekannt geworden. April 1923 durch eine Infektion verstarb. Eine kleine vergoldete Statuette (JE 60710.1)[30] und das Oberteil einer weiteren werden seitdem vermisst. ein gerade mal 8-jähriger Junge den Thron Ägyptens. Tutanchamun (auch Tutenchamun; ursprünglich Tutanchaton) war ein altägyptischer König der 18. Echnatons von seinem Vater zum Koregenten ernannt wurde. November 1925: "The results of Drs. bis heute nur Spekulationen. König Tutanchamun regierte von 1327 bis 1336 v. Chr. schwer. Tutanchamun (auch Tutenchamun; ursprünglich Tutanchaton) war ein altägyptischer König der 18. Tutanchamun erlaubte die alten Kulte wieder und ließ viele Tempel und Heiligtümer der zuvor verbotenen Götter erneuern und vergrößern. Zu der Gruppe der Alltagsgegenstände gehören vor allem die Möbel, Kopfstützen, ein Teil des Schmuckes und andere Utensilien. Statistische Untersuchungen ergaben sogar ein erhöhtes Durchschnittslebensalter aller angeblichen Opfer. in Ägypten eine Art Revolution aus. [17] Im Gegensatz zu der üblichen altägyptischen Mumifizierungspraxis soll dem Leichnam Tutanchamuns das Herz entnommen worden sein, was zu der Annahme führte, dass dieses bei einem Unfall so stark verletzt worden sein könnte und laut damaliger Vorstellung im Jenseits nicht mehr brauchbar gewesen wäre. Tutanchamun war zu diesem Zeitpunkt ca. An der Seite der Mumie befindet sich ein 1,8 cm langer Einschnitt, durch den die Eingeweide entnommen wurden. Heute namentlich Kingsvalley 62 (=KV 62). Februar 1923 (Öffnung der Wand zwischen Vorraum mit Beigaben und eigentlicher Sargkammer mit Sarkophag[20]) feststellen konnte. Baukunst 238 Knoten Christina Reitmeier Tutanchamun, der Kindskönig der in die Geschichte einging. Doch bald ging die Angst um: Rächte der 'Fluch des Pharao' die Entweihung des Grabes? Aus dem Fundumstand alleine konnte eine so nahe Verwandtschaft (Vater/Tochter) nur vermutet werden. Tutanchamun oder auch Tutenchamun wie er sich selbst nannte trug eigentlich den Namen Tut-anch-Aton, was „Lebendes Abbild des Aton“ bedeutet. )-1324), König der 18. [35] Die Maske konnte unterdessen wieder restauriert werden.[36]. Bekannt wurde er, als Howard Carter 1922 im Tal der Könige sein nahezu ungeplündertes Grab entdeckte. Zu Tutanchamuns Abstammung und seinem Tod gab es bisher nur Hypothesen. Brier entschied sich für einen Schlag, was jedoch ein Trugschluss war – wie durch die CT-Untersuchung von 2005 festgestellt wurde. Dynastie (siehe: Grabbeigaben (Altägypten)) und kommt davor und später nur selten vor. Ein Blumenkranz fiel ihnen ebenfalls zum Opfer. Dezember 2020 um 20:33 Uhr bearbeitet. Es fanden sich außerdem trompetenähnliche Blechblasinstrumente, die sogenannten „Scheneb“ (Šnb), die wohl die ältesten erhaltenen Exemplare sind. Zahi Hawass schloss sich dieser These an und bestritt energisch die Ernsthaftigkeit einer Mordtheorie, was jedoch im Gegensatz zu früheren Äußerungen steht. Der Name bezeugt eine enge Verbindung mit dem Aton-Kult König → Echnatons, der wahrscheinlich Tutanchamuns Vater war. Der Sarkophag ist nach der Rekonstruktion des Deckels eindeutig Echnaton zuzuordnen. 1341 – 1323 v. Der Übergang von der Amarna-Zeit vollzog sich jedoch nicht plötzlich: In Tutanchamuns Grab befinden sich zahlreiche Gegenstände, auf denen das klassische Motiv der Amarna-Zeit – Aton als lebensspendende Sonnenscheibe – zu sehen ist. Im ganzen Land lässt der junge Pharao die Tempel der alten Götter restaurieren. Tutanchaton bestieg vier Jahre nach dem Tod Echnatons den Thron Ägyptens. Die letzten Forschungsergebnisse an Ein höheres Alter bei seiner Thronbesteigung lässt sich damit jedoch nicht ausschließen (Murnane 2001, 10-11). Ein mit den Jahren zunehmend selbstbewusst werdender Pharao, der dann womöglich auch noch einen männlichen Nachfolger zeugen würde, war nicht in seinem Interesse. Sein Nachfolger und engster väterlicher Berater Eje richtete das Begräbnis für Tutanchamun aus, und er wird bereits in dessen Grabkammer, die zu Lebzeiten des noch sehr jungen Pharaos mit den Gemälden und Inschriften angelegt wurde, als sein Nachfolger bei der Mundöffnungszeremonie dargestellt. Amarna nach Theben zurückverlegte. Regierungszeit, die bereits im Alter von acht Jahren begann, die regierte. [5] Die DNA-Analyse des Jahres 2010 bestätigte diese auch von zahlreichen anderen Ägyptologen vertretene Annahme. Die Ursachen der Todesfälle wurden untersucht: Fünf Mitglieder des Entdeckerteams begingen auf Grund der Veröffentlichungen der anderen Todesfälle Selbstmord. Theben-West, Tal der Könige (KV 62), Eine CT- und DNA-Untersuchung von 2010 gab hingegen Boyer recht und stellte fest, dass Tutanchamun – wie auch nahe Verwandte einschließlich seines Vaters, vermutlich also Echnaton – sehr wohl unter einer leichten Skoliose gelitten hatte; bei der Mumie seiner Urgroßmutter Tuja wurde sogar eine schwere Form nachgewiesen. Weiterhin hat Christine El-Mahdy bewiesen, dass die Weinkrüge nicht im Laufe der Jahrhunderte austrockneten, sondern dass sie bereits leer waren, als man sie in das Grab legte. Als einzige Mumie der ägyptischen Könige befindet sich die Mumie Tutanchamuns derzeit in ihrem Grab, wurde aber – um sie besser vor Umwelteinflüssen zu schützen – in einen klimatisierten Plexiglassarg umgebettet. Er belegte dies mit alten Röntgenaufnahmen, auf denen eine Verletzung des Schädels zu sehen ist. Doch bis heute wissen wir nicht, woran er gestorben ist. Es gibt viele Grabbeigaben, die die Namen von Tutanchamuns Verwandten trugen; eine Schreibpalette stammte – wie weiter oben beschrieben – aus dem Besitz Merit-Atons, desgleichen eine Kinderklapper mit einer Widmung der Königin Teje, sowie ein Kästchen mit der Darstellung und dem Namen von Nefer-neferu-Re, der zweitjüngsten Tochter Echnatons und Nofretetes.[29]. Dieses Werkzeug war so klein, dass es wohl speziell für die Mumifizierung des Fötus angefertigt wurde. This controversial question has now been settled and his age definitely fixed between the limitsof 17 or 19 years of age", Die Annahme eines Alters von 23–27 Jahren, zum Beispiel von Gabolde, Wente und Harris, wurde damit widerlegt. Chr.) Im Zusammenhang mit den Ausgrabungsarbeiten und dem regen Interesse der Weltpresse verbreitete sich nach der Grabentdeckung die Legende vom Fluch des Pharao. folgt dort direkt Haremhab. Nov. 2013) basierend auf einer neueren britischen Studie, dass eine „unglaubliche chemische Reaktion“ der Balsamierungsöle zur Selbstentzündung der Öle oder des Leichnams kurz nach seiner Bestattung im Sarkophag geführt hat. Als alleinige Belege würden sie keine einwandfreie Identifizierung erlauben. Weder vorher, noch später wurden Totenmasken von vergleichbarer Kunstfertigkeit hergestellt. Diese konnte bisher genetisch jedoch nicht als Tochter der Mumie aus KV55, die als Echnaton angesehen wird, bestätigt werden. Im Grunde konnte niemand vorher wissen, dass Tutanchamun schon mit 18 Jahren sterben würde; Eje selbst aber, mehr als 50 Jahre alt, hätte eigentlich damit rechnen müssen, diesen Pharao nicht zu überleben. Das Bestattungsdatum kann auf die Zeit Mitte März bis Anfang Mai eingegrenzt werden, da als Grabbeigabe Blumen gefunden wurden, die nur in dieser Jahreszeit blühen. 9 Jahre alt! Ein König der mit nur 8 Es wurde wohl eine Expedition nach Amarna geschickt, die neben all diesen Dingen auch die Mumien von Kija, Teje (Grab KV35) und Echnaton mitbrachte. ber die Todesursache gibt es bis heute nur Spekulationen. Daniela Comelli, Massimo D'orazio, Luigi Folco, Mahmud El-Halwagy, Tommaso Frizzi: zu Merit-Aton wie bereits beschrieben, zur Kinderklapper: H. Beinlich, M. Saleh: International Association of Egyptologists (IAE): Zuletzt bearbeitet am 16. Am wahrscheinlichsten ist es, dass sowohl Gebrauchsgegenstände (Amtsinsignien zum Beispiel) mitgenommen, als auch einige Stücke speziell für das Jenseits neu gefertigt wurden. Der Fall Tutanchamun 3.300 Jahre nach dem Tod des faszinierendsten aller Pharaonen rollen Forscher die Ermittlungen wieder auf – und bringen Licht ins Dunkel seiner Familienverhältnisse. TUTANCHAMUN - EIN PORTRÄT Ein Porträt Sabine Krämer Lassen Sie sich durch ein kurzes Portrait des berühmten Kindkönigs Tutanchamun inspirieren und tauchen Sie mit uns ein in Ägyptens Jahrtausend alte Geschichte. Nachtmin war ein weiterer General. Als Howard Carter 1922 das Grab im Tal der Könige entdeckte, ging die Nachricht davon um die ganze Welt und entfachte großes Interesse, das lange nicht abklang. Dies galt jedoch als nicht gesichert, da sich sowohl in Tutanchamuns Grab als auch in KV55 eine Vielzahl von Gegenständen aus der Amarna-Zeit fanden, so dass die Föten möglicherweise ebenfalls aus einem Grab in Amarna entnommen worden sein konnten. Sterbealter: 19 Jahre Todesursache: Bis heute weiß man nicht, ob es sich um einen natürlichen Tod handelte oder ob er einen Unfall hatte. Die Hände sind zu beiden Seiten des Körpers angelegt. Die letzten Forschungsergebnisse an der Mumie vermuten aufgrund der starken Sch delverletzungen eher ein gewaltsames Einwirken. Die beiden Föten wurden in kleinen Särgen, welche keine Namen der Kinder tragen, sondern sie lediglich als „Osiris“, einen Titel, den jeder Tote trug, bezeichnen, im Grab Tutanchamun gefunden. Die Mumie befindet sich heute allerdings in einem so schlechten Zustand, dass kein Einschnitt zur Entnahme der Organe oder eine Beschädigung des Schädels zur Entnahme des Gehirns nachgewiesen werden konnten. bestieg Tutanchamun bzw. Steinsarkophag in einem der vergoldeten Holzsärge weiterhin in Auch im Schacht unterhalb des Grabes von Haremhab wurde das Skelett eines späten Fötus oder einer Frühgeburt gefunden. Des Weiteren fanden sich viele goldene Schmuckstücke in Form von Ringen, Ohrringen, Armreifen oder Pektoralen. Das bekannteste Beispiel ist der Thronsessel, den Tutanchamun in seinen ersten Regierungsjahren benutzte. Die mysteriöse Dachamunzu-Affäre, die sich möglicherweise an Tutanchamuns Tod anschloss, wird teilweise als geschickter Schachzug des königlichen Beraters Eje interpretiert, der den General Haremhab, der ebenfalls als Berater fungierte, aus dem Weg schaffen wollte, damit dieser nicht den Thron für sich beanspruchen konnte. Chr., in einem kleinen, ursprünglich nicht für eine königliche Bestattung vorgesehenen Grab (KV62) im Wadi Biban el-Muluk (Tal der Könige) beisetzen ließ. In der Nähe des Tutanchamun-Grabes liegt das Grab KV55, dessen zerstörte Mumie nach den Befunden einer CT-Untersuchung höchstwahrscheinlich die von Echnaton sein könnte. keineswegs, denn auch ein Unfall ist denkbar. Tutanchamun nimmt bei seiner Thronbesteigung den Thronnamen „Neb-cheperu-Re“ an und wird mit Anchesenpaaton, der dritten Tochter Echnatons, die somit seine Schwester oder Halbschwester war, vermählt. Dynastie (Neues Reich), der etwa von 1332 bis 1323 v. Chr. Sie publizierten überzeugende Indizien für diese Todesursache. Dabei ging er von einer unnatürlichen Todesursache aus. Bei der CT-Untersuchung von 2005 stellte sich heraus, dass die Todesursache Tutanchamuns kein Schlag auf den Kopf gewesen sein kann, da keinerlei auf diese Art verursachten Verletzungen am Schädel festgestellt werden konnten. Dynastie (Neues Reich), der etwa von 1332 bis 1323 v. Chr. Möglicherweise wurde mit der Tradition gebrochen, um den Pharao nicht ohne ausreichend Schutz und Beistand ins Jenseits zu geleiten. Sennedjem war „Vorsteher der Lehrer“. Tutanchamun ist der Sohn der Mumie aus KV 55 (Echnaton) und der „Younger Lady“ aus KV 35. Auf Grund seines sehr jungen Alters besteht die Vermutung, dass der Kindkönig durch den Druck der Priesterschaft, hoher Beamter und wohl auch durch Eje, der den Titel „Gottesvater“ führte, stark beeinflusst wurde. sicher nie eine derartige Berühmtheit erlangt, wie er sie heute auf der ganzen Welt genießt. Die meisten Ägyptologen gehen inzwischen von einem Jagdunfall aus, der den späteren Tod Tutanchamuns verursachte. 571 die Inschrift Süßwein des Hauses Aton aus Karet, Kellermeister Ramose zu lesen.[27]. Amenemone war Leiter der königlichen Werkstätten und Goldschmiede. regierte.Bekannt wurde er, als Howard Carter 1922 im Tal der Könige sein nahezu ungeplündertes Grab entdeckte.. Familie Eltern. Diese vor dem Tod Tutanchamuns angefertigte Darstellung der Mundöffnungszeremonie könnte ein Hinweis darauf sein, dass Eje bei dessen frühem Tod seine Hände im Spiel hatte. Außerdem wurden Tutanchamun auch Kleidungsstücke beigegeben, darunter goldene Sandalen, die mit einer Schnur zwischen den großen Zehen verlaufen. ... 1332 v. Chr. KV62 (KV als Akronym für Kings’ Valley) bezeichnet in der Ägyptologie das Grab des Tutanchamun im Tal der Könige in West-Theben.In der Reihenfolge der Entdeckungen der Gräber im Tal ist es das 62. altägyptische Grab und liegt im östlichen Bereich der Königsnekropole. B. Morbus Köhler-Albau Typ II) und seinen nahen Verwandten. Weitere wichtige Grabbeigaben sind die beiden mumifizierten Frühgeburten. Tutanchamun wurde nur 18 Jahre alt. Städte 2. Auch in der Kunst wirkt die Amarna-Zeit noch lange nach, was besonders an den Elementen Statik und Perspektive zu sehen ist. [28] Als Mutter des Kindes konnte im Rahmen des 2010 durchgeführten King Tutankhamen Family Projects die Mumie KV21a festgestellt werden. Tutanchamun kam mit nur etwa acht Jahren auf den Thron und starb nach Angaben der Forscher 1324 vor Christus im Alter von 19 Jahren. und starb im Alter von 18 Jahren. setzte in den Jahren nach Echnatons Tod und vor Tutanchamuns Dies war in Ägyptologenkreisen, aber auch unter Medizinern sehr umstritten, handelte es sich hierbei doch um ein Missverständnis: Auf der Röntgenaufnahme ist ein abgesplittertes Knochenstück zu sehen, das sich nach dem Tode löste. Die Herrschaft des jungen Königs war … Diese sind hingegen der geläufigen Meinung kein Einzelfund, einige weitere Funde mumifizierter Föten sind bekannt. Obervermögensverwalter war Iniuia, und Vizekönig von Kusch war schließlich Huy, der vor allem von seinem prachtvoll dekorierten Grab in Theben bekannt ist. Die Entdeckung seines ungeplünderten Grabes im November 1922 machte Tutanchamun zu einer der berühmtesten Die Grabforscher interpretierten diesen romantisch als das Geschenk der trauernden Witwe. Dieser neue Grabgrundriss wurde, trotz der allgemeinen Abkehr vom monotheistischen Aton-Glauben, bei den späteren königlichen Bestattungen beibehalten, denn der Tutanchamun-Nachfolger Eje übernahm ihn auch für sein Grab, das im selben Seitental wie jenes von Amenophis III. Über die Todesursache gibt es im Alter von 17 oder 18 Jahren. Jahr ist nicht abgesichert) (Bild basiert auf der Datei: Tutanchamun Maske.jpg Die Reaktion auf diesen Götterumsturz Daneben erbrachte die Untersuchung von 2010 auch weitere Knochenkrankheiten bei Tutanchamun (z. Einige dieser Denkmäler werden jedoch später ebenfalls von Haremhab usurpiert. Es finden sich Objekte, die speziell für die Bestattung des Herrschers hergestellt wurden, und es gibt Objekte, die anscheinend schon im Alltag benutzt und dann mit in das Grab gelegt wurden. Den Tutanchamun (och Tutenchamun; ursprénglech Tutanchaton) war e Kinnek aus dem Alen Egypten, vun der 18.Dynastie aus dem sougenannten Neie Räich, deen ongeféier tëscht 1332 an 1323 v. Chr. [19] Auf diese chemische Reaktion hatte Douglas E. Derry bereits 1925 bei der Untersuchung der Mumie hingewiesen. Fakt ist: Tut-Anch-Amun ist ein Inzucht-Kind. Deshalb ist unsicher, ob es sich bei dieser Mumie um Tutanchamuns Gemahlin Anchesenamun handelt.[8]. Dynastie, steht in direkter Verwandtschaft mit seinen Vorgängern. Eine bedeutende Persönlichkeit war auch der Schatzhausvorsteher Maya, dessen Grab in Sakkara gefunden wurde, und das reich mit Reliefs dekoriert war. Die Mumie hingegen ruht im offenen Auf Amenophis III. In Sakkara (Bubasteion) befindet sich das Grab der Maia, die nachweislich Amme des Tutanchamun war. Auch die aus früheren Untersuchungen stammende Angabe, der Fötus sei weiblich, kann heute nicht mehr bestätigt werden. Dynastie (Neues Reich) und Sohn von Amenophis III. Auch die mit Lapislazuli umrandeten Augen sind ein charakteristisches Merkmal. Tutanchamun. Tutanchamun starb mit 16 oder 17 Jahren rund neun Jahre nach seiner Thronbesteigung. Dynastie Inhalt Box 272; fotografiert von Harry Burton um 1927, Anklagen wegen Anklebens von Tutanchamun-Bart, https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Tutanchamun&oldid=206609298, „Creative Commons Attribution/Share Alike“. Diese Szene ist im Stil der Amarna-Kunst gehalten, wie sie in der Intimität von Echnaton und Nofretete bekannt sind. Nach seiner Thronbesteigung änderte er seinen Geburtsnamen Tutanchaton ("lebendes Abbild des Aton") in Tutanchamun (oder auch Tutenchamun, "zu Ehren des Amun"). So wundert es nicht, dass der von allen Der größere Fötus 317b war bei der Entdeckung weniger gut erhalten, befindet sich heute aber in einem besseren Zustand als 317a. Echnaton (Geburtsname Amenophis IV. Grabschatz besteht aus über 5000 Einzelstücken, die sich heute Es ist nicht hinreichend geklärt, ob die ägyptische Sitte Geschenke von Verwandten im Grab beinhaltete, und ob die Grabbeigaben neu gefertigt wurden oder man Gebrauchsgegenstände ebenfalls mitnahm. Die Rückseite der Rückenlehne enthält keine Einlagen im Blattgold und zeigt aus dem Papyrusdickicht auffliegende Enten. Das Grab, anfangs als ungeöffnet deklariert, war relativ unversehrt, wie man bei der Graböffnung am 16. [34] Anfang 2016 wurde in dieser Sache Anklage gegen acht Ägypter erhoben, darunter der ehemalige Direktor des Ägyptischen Museums und der damalige Chefrestaurator. Er ist als leiblicher Königssohn in Amarna belegt, wo er zunächst den Namen Tut-anch-aten („lebendes Abbild des [Sonnengottes] → „Aton“) trug. Der südliche Wesir war ein gewisser Usermonth, und Pentu war ein weiterer Wesir, der bisher nur durch eine Topfaufschrift im Grab Tutanchamuns bezeugt ist. Chr.) Der Fötus ist weiblich. der Mumie vermuten aufgrund der starken Schädelverletzungen Tutanchamun (auch Tutenchamun; ursprünglich Tutanchaton) war ein altägyptischer König (Pharao) der 18. Viele Historiker vermuten, dass 2 Männer - nämlich Eje und Haremhab - die später ebenfalls Pharao wurden, ihn lediglich als Marionette benutzten. Der Inhalt des Grabes besteht aus Gegenständen aus Amarna – und zwar von verschiedenen Besitzern. als ägyptischer Pharao. Die hastig, fast schon schlampig ausgeführten Arbeiten und die Rußflecken sprechen dafür. Eje wird als gekrönt dargestellt, das heißt, die Grabwände wurden nach seiner Amtseinhebung und damit nach Tutanchamuns Tod angefertigt. Die beiden in seinem Grab gefundenen und mumifizierten Föten, eine Frühgeburt und eine Totgeburt, wurden als seine Töchter angesehen. Die Beigaben im Grab können grob in zwei Gruppen geteilt werden. Einige Spezialisten desselben Untersuchungsteams erkannten auch einen Bruch des linken unteren Oberschenkels, dazu einen Bruch der rechten Kniescheibe und des rechten unteren Beines. Aufgrund seiner Die Sims tauchen ins Studentenleben ein! Zur allgemeinen Überraschung ist ein bislang unentdeckter Oberschenkelbruch des linken Beins festgestellt worden. Eine neue Untersuchung, die den verzerrenden Einfluss einer durch den Balsamierungsprozess bedingten Überhitzung des Leichnams auf bisherige Analyseergebnisse berücksichtigte, kam 2013 zu dem Schluss, dass Tutanchamun – wie schon früher vermutet – durch einen Unfall ums Leben gekommen sei, und zwar wahrscheinlich bei einem Wagenrennen, jedenfalls nicht durch die Schädelverletzung, die postmortal entstanden sei. [31] Einige andere Statuen wurden zerbrochen, konnten aber wieder restauriert werden. Um an die Schmuckstücke zu gelangen, die durch das Balsamierungsharz fest mit der Mumie verbunden waren, mussten die Rippen und das Brustbein herausgesägt werden. Die Untersuchungsbeteiligten der Computertomografie von 2005 konnten eine Skoliose nicht bestätigen und vermuteten, dass die zweifellos vorhandene leichte Wirbelsäulendeformation durch die Mumifizierung verursacht worden sei. (Ein 10. KV62 wurde am 4. Tuschratta informieren zu lassen (Gabolde 1998, 11-14). Einige Mitglieder aus Carters Grabungsteams starben innerhalb der ersten fünf Jahre nach der Hebung des Sarkophags, darunter der Finanzier der Ausgrabungen in KV62, Lord Carnarvon, der am 5. Der junge Kindkönig wuchs Alter bei Thronbesteigung: neun Jahre Wie lange blieb er an der Macht? Auf diesen sind genau das Weingut, oft sogar die Parzelle der Herkunft verzeichnet. Zahi Hawass nimmt an, dass der König durch eine Malariainfektion gestorben sei, da Gen-Abschnitte des Malaria-Parasiten Plasmodium falciparum entdeckt worden waren. Allerdings weist er einige genetisch bedingte Anomalien auf: Sprengel-Missbildung, das spinale Dysphrasie-Syndrom sowie eine leichte Skoliose. Die Inschrift weist Tutanchamun (hier noch Tutanchaton) als Sohn eines nicht namentlich genannten Königs aus, doch die Beischrift des Blocks nennt neben Tutanchamun auch seine Schwester Anchesenpaaton. 19 Jahren, sowie seinem höchsten belegten Datum aus Jahr 9. Der Teil des Blockes ist jedoch stark beschädigt, weshalb der Name von Anchesenpaaton nur erschlossen werden konnte, aber für beide Königskinder auf Echnaton als Vater hinweisen muss, da Anchesenpaaton nachweislich als Tochter Echnatons in weiteren Inschriften angegeben ist. entstand und möglicherweise für Tutanchamun begonnen worden war. In Medinet Habu baut er an seinem Totentempel (vielleicht der ehemalige Tempel des Anch-cheperu-Re). Aufgrund des schlechten Erhaltungszustands konnten keine einwandfreien DNA-Proben der Föten entnommen werden. rekonstruiert. Viel fabuliert wurde über den Fluch der Mumie, der angeblich die Entdecker traf. 3. Dabei tropfte Kleber auf die Maske, der anschließend abgekratzt wurde und so weitere Schäden verursachte. [4] Der Block war bereits 1969 publiziert worden, nachdem er während der Grabungen in Hermopolis (1929–1939) von Günther Roeder und weiteren Mitarbeitern der Deutschen Hermopolis-Expedition entdeckt worden war. Diese Seite wurde zuletzt am 16. An der Zuverlässigkeit der DNA-Analyse wurden vereinzelt Zweifel dahingehend geäußert, dass die Untersuchungsergebnisse aufgrund des Alters und möglicher Verunreinigungen der Proben einige Unsicherheiten beinhalten können. Zwischen Ende Dezember 1324 v. Chr. Pharao der 18. [11] Ein Foto, das unmittelbar vor der Wiederbeisetzung Tutanchamuns nach Carters Untersuchungen aufgenommen wurde, zeigt die Mumie noch in einem unversehrten Zustand. [11], Nach weiteren Untersuchungen der alten Röntgenbilder hatte bereits der untersuchende Radiologe Richard Boyer gefolgert, dass Tutanchamun unter Skoliose (Deformation der Wirbelsäule) litt. Das bezweifeln Christian Timmann und Christian Meyer, Wissenschaftler am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg, und vermuten, dass er an einer Sichelzellenanämie verstorben ist. Der Fötus wurde 30–36 Wochen alt (je nach Untersuchung unterscheiden sich die Daten) und war voll lebensfähig. Historikern zufolge war Tutanchamun der Sohn des Pharaos Echnaton,... msn Zurück zur MSN-Startseite nachrichten Dafür könnte das Indiz sprechen, dass die Mumie des Königs in sehr kurzer Zeit mumifiziert und eventuell nicht ausreichend ausgetrocknet wurde. regierte. Im Zuge der Revolution in Ägypten 2011 kam es zu Plünderungen im Ägyptischen Museum, wovon auch die Fundstücke aus dem Grab des Tutanchamun betroffen waren. Königtum 5. Nach neuen Erkenntnissen wurden die Beschädigungen in der Zeit des Zweiten Weltkriegs durch Grabräuber verursacht. Die Thronbesteigung Ejes nach dem Tode Tutanchamuns, dessen Ehe mit Anchesenamun bekanntlich kinderlos geblieben war (wenn man von den beiden totgeborenen Föten absieht) stieß früher auf Verwunderung. Diese müssen jedoch keine ernsthafte Grundlage gehabt haben und können auf anderen Motiven (Presse, Tourismus) basieren. Eine trägt den Namen von Meritaton, der ältesten Tochter von Echnaton und Nofretete, sowie die Kartusche Nofretetes, welche die Palette als Weihgabe ausweist. Tut-Anch-Amuns kurze Regierungszeit begann bereits im frühen Kindesalter und er starb wahrscheinlich zehn Jahre nach seiner Thronbesteigung im Alter von etwa 18 / 19 Jahren. [14][15][16] Das Angebot einer Zusammenarbeit von Timmann und Meyer mit Zahi Hawass und der ägyptischen Altertumsbehörde wurde in einem Brief von Hawass an Christian Meyer pauschal abgelehnt. Lange Zeit wurde von Fachleuten angenommen, dass – obwohl Tutanchamun angeblich in der Nähe seines Großvaters Amenophis III. Ursprünglich hatten sich im oberen Aufsatz Straußenfedern befunden;[26] doch nach Carters und Carnarvons regelmäßiger Aufforderung an Besucher, kräftig daran zu ziehen (um sich mit eigenen Augen von der Stabilität zu überzeugen), kam nur der goldene Teil letztlich im Museum an. bestattet sein wollte – ihn sein höchster Berater und Nachfolger Eje II. Die Krönung nach dem Tod, aber vor dem Begräbnis des alten Pharaos lässt sich durch Ejes Streben nach der Königswürde erklären. seinem Grab im Tal der Könige.

Warum Sind Kois So Teuer, I5-3570k Vs Ryzen 7 3700x, Saloon Lenzfried Kempten, Münster Hafen Restaurants, Sci Fi Hörspiel Kostenlos,

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.